Unser Haus - Geschichte

Willkommen im „Alten Haus – Potsdam“.

Es erwartet Sie ein Haus mit einer langen Geschichte, deren Anfänge auf das Jahr 1852 zurückgehen.
In diesem Jahr wurde von 12 Damen der damaligen Friedensgemeinde ein Damen-Nähverein zur Unterstützung älterer, erwerbsunfähiger Frauen gegründet.

Im Jahr 1868 schenkte die preußische Königin Elisabeth (Bild) dem Damen-Nähverein ein Haus, das als „Altenhaus“ eingerichtet wurde und alten und armen Frauen Obdach und Pflege bieten sollte.

Später wurde das zu klein gewordene Haus verkauft und 1911 das neue „Altenhaus“ in der heutigen Meistersingerstraße eingeweiht.
Bis zum Jahr 2001 bot unser Haus älteren Frauen Unterkunft in persönlichem Umfeld sowie liebevolle Pflege im letzten Abschnitt ihres Lebens.

Im Sommer 2004 begann nun ein neues Kapitel für das Haus und seinen unabhängigen Trägerverein. Das ehemalige „Altenhaus“ soll als „Altes Haus - Potsdam“ im alten Geist, aber mit neuem und vielfältigem Leben gefüllt werden und natürlich als „Evangelisches Herbergs- und Begegnungshaus“ in Potsdam vielen Menschen und Gruppen offen stehen.